American Racing Day

Stockcar

In dieser Serie geht es schwerpunktmäßig um modellgerechte Fahrzeuge im Maßstab 1/24 und 1/25 aus der NASCAR/Stockcar Epoche der 60er und 70er Jahre. Im Mittelpunkt sollen  Full-Size Modelle stehen. Ponycars und Coupes, Cabrios sowie HotRods sind nicht gemeint. Neben den bekannten Nascar Designs ist eine freie Gestaltung nach zeitgenössischen Vorbilder (period correct) möglich und gern gesehen. Dabei spielt es keine Rolle ob Hochglanz oder Ratte einer Hinterhofrennserie. Auch Dirttrack Racer sind unter Beachtung des Reglements möglich. Technisch gilt in dieser Serie der Leitspruch "Keep it simple!". Keine gefästen Hochleistungschassis, keine gefrästen Einzelachsböckchen, kein Ausbleien oder tarieren mit anderen Gewichten sondern Großserienchassis wie Schöler Striker, Slotvision oder alte Plafit. Gewünscht sind gewinkelte Karohalter. Schaut einfach ins Reglement. Um es auch für die Organisatoren "simple" zu halten wird vor dem Rennen nur eine kurze rein visuelle Abnahme der Fahrzeuge durchgeführt. Nach dem Rennen wird das Siegerfahrzeug, das zweit - und drittplatzierte Fahrzeug einer technischen Abnahme unterzogen. Bei festgestellten Abweichungen vom Reglement welche die Performance des Fahrzeuges verbessern wird dem Fahrer eine Mängelkarte ausgestellt. Dieser hat die Mängel bis zum nächsten Termin abzustellen oder eine Handicap-Regelung mit den Organisatoren zu vereinbaren. Geplant sind sechs Läufe mit einem Streicher. Ausgetragen wird die Serie auf den Bahnen in Düsseldorf (Soko-Keller und Minerva), Mündelheim (SRC), Haan (Carreraspeed) und Heiligenhaus (STN). Für weitere Bahnvorschläge sind wir offen.

Die Ausschreibungen werden über den Verteiler des Slottrack Niederberg versandt, auf dieser Seite veröffentlicht und Nennlisten für die Einzelrennen werden in der entsprechenden Rubrik vom www.freeslotter.de geführt. 


Unser Reglement:

V1.5_Stockcar.pdf (124.25KB)
V1.5_Stockcar.pdf (124.25KB)

 

 

 Click to enlarge: